Numberland - New Processes, New Materials

deafarbebgzh-CNcsdanlenettlfifreliwhihuiditjakolvltmsnofaplptruskessvthtrvi
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Leistungen

    Neue Prozesse: wir realisieren und optimieren Prozesse, die nicht im QM-Handbuch stehen, und bringen ihnen das Laufen bei. Dabei handelt es sich um die Prozesse, die mit der Erschließung von internem und externem Wissen verbunden sind (oder einer Kombination aus beidem). Dabei haben wir uns auf das sogenannte "explizite Wissen" spezialisiert, also das Wissen, das in Dokumenten beliebiger Form enthalten ist.
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands into physical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Smalltalk oder Diskussion?

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

"Text

New Business Development und technologischer Umbruch

Wir leben - wieder mal - in einer Zeit des technologischen und gesellschaftlichen Umbruchs, der viele Bereiche der Wirtschaft und der Gesellschaft betrifft. Dieser Umbruch ist getrieben durch die Veränderungen, die in den Bereichen Energie, Mobilität, Klima, Umwelt, Gesundheit und Digitalisierung entweder bereits in vollem Gang oder noch geplant sind. Klassisches Business Development funktioniert aus diesem Grund für viele Bereiche der Wirtschaft nicht mehr oder nicht mehr so gut, weil es "noch mehr vom Gleichen" bedeutet. Klassisches Business Development zementiert also den Status Quo, und steht aus diesem Grund einer notwendigen Transformation vieler Unternehmen im Weg. In der Konsequenz muss man mindestens zweigleisig fahren: einerseits kurz- und mittelfristig das Business Development so weiter betreiben, wie man es kennt. Andererseits geht es darum, durch ein "New Business Development" dafür zu sorgen, dass der Zweck des Unternehmens auch morgen noch vorhanden ist. 

"Wir verlieren immer mehr Aufträge, weil auch unsere Kunden weniger Aufträge haben"

"Unser Markt ist völlig im Umbruch, wir müssen sehen, wen wir in Zukunft beliefern können"

"Wir werden von Einkäufern immer weiter im Preis gedrückt, und können uns nicht wehren"

"Wie erschließen wir Neugeschäft? Wie schaffen wir den Markteinstieg?"

"Ich habe die Firma als Nachfolger übernommen, weiß aber nicht so genau, wohin ich expandieren sollte"

 

 Produkt Markt Matrix

Marktentwicklung

Klimawandel, Abkehr vom Verbrennungsmotor, Ausbau des ÖPNV, Fertigung zurück nach Europa, umweltfreundlichere Landwirtschaft, Digitalisierung, Gesundheitsvorsorge: die Liste der Ereignisse und Entscheidungen, die seit einiger Zeit dafür sorgen, dass sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen noch schneller wandeln als bereits bisher ließe sich noch um einige Stichworte verlängern. In der Konsequenz läuft es sehr oft darauf hinaus, dass man Sätze hört wie oben zitiert. Entweder sind bestehende Lieferketten, die bisher wenigstens einigermaßen stabil funktioniert haben, im Umbruch, oder - noch gravierender - bisher etablierte Produkte werden nicht mehr - oder in deutlich geringerem Umfang - benötigt als bisher. Als Resultat bleiben vorhandene Kapazitäten ungenutzt. Die Folgen davon sind bekannt; Zeitungen berichten beinahe täglich. Bekannte Auswege sind: gesund schrumpfen, schließen, oder eine völlige Abkehr vom bisherigen Portfolio, sofern das möglich ist. Aber geht es gar nicht anders?

Business Development

Als für das Business Development zuständige(r) reicht es nicht mehr, sich darauf zu konzentrieren, das man versucht, einerseits zusätzliche Marktanteile im bereits bedienten Markt zu gewinnen, oder andererseits den bestehenden Markt dadurch zu erweitern, dass weitere Regionen erschlossen werden. Beides bedeutet "mehr vom gleichen" und macht dann keinen Sinn, wenn das Produkt oder die Dienstleistung durch den technologischen Umbruch mittelfristig überflüssig werden wird. Auch die Weiterentwicklung des vom technologischen Wandel betroffenen Produkts macht dann keinen Sinn, wenn Weiterentwicklung im Sinn von Verbesserung zu verstehen ist. "Besseres vom Gleichen" entfällt ebenfalls als Entwicklungsrichtung. Eine Kurbelwelle, deren Gewicht um 30% verringert, deren Oberflächenhärte um 20% gesteigert, und deren Herstellungskosten um 25% reduziert werden kann, wird durch die Hinwendung zur Elektromobilität mittelfristig ebenso überflüssig wie das aktuell existierende Produkt.

Diversifizierung klappt natürlich nach wie vor (also die Entwicklung neuer Produkte für neue Märkte), ist aber die mit Abstand teuerste und zeitaufwändigste Lösung.

Was also tun?

Neue Kunden müssen erschlossen werden, die das brauchen, was man anzubieten hat. Nicht unbedingt die selben Produkte, aber möglichst dieselben oder ähnliche Kenntnisse und Fertigkeiten. Oder anders herum gesagt: wer braucht das, was man selbst zu bieten hat? Mit Hilfe welche Produkte und Dienstleistungen können Sie ihre Kapazitäten auslasten?

Gute Ideen sind gefragt. Oder: lesen!

Das meiste, was man sucht, und nicht kennt, steht irgendwo geschrieben. Nur ganz wenige Situationen erfordern eine Lösung, die so innovativ ist, dass noch niemand vor Ihnen darüber nachgedacht hat. Das bedeutet, dass man eigentlich nur nachschlagen muss, für welche Anwendungen genau die Kenntnisse, Fertigkeiten und Möglichkeiten gebraucht werden, die SIE zu bieten haben.

Und genau das können wir für sie tun. Wir haben über eine eigene Schnittstelle Zugriff auf alle Dokumente des Europäischen Patentamts, die in ca. 250.000 Anwendungen untergliedert sind, wobei im Detail beschrieben wird, welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten erforderlich sind. Durch uns lernen Sie eine völlig neue Nutzung des Bestands an vorhandenen Schutzrechten kennen, die Sie so bisher nicht gesehen haben (Motto: Unser Ziel ist es, die Art und Weise, wie SIE Dokumente benutzen, um zu verstehen, wer SIE sind, und wer ANDERE sind, völlig zu verändern).

Ihr Vorteil: Sie ersparen sich tagelange Meetings, die nur das Ziel haben, gemeinsam herauszufinden, welche Märkte sich eventuell lohnen könnten. Sie ersparen sich Umfragen, Messebesuche, Dienstreisen, Videokonferenzen.

Numberland als Ingenieurbüro mit dem Schwerpunkt Text Analytics ist eigentlich darauf spezialisiert, die Entwicklung neuer Produkte zu unterstützen. Wir erschließen das interne Wissen, erstellen Wettbewerbsanalysen um herauszufinden, was andere machen, sortieren und kategorisieren tausende von Dokumente aus beliebigen Quellen nach inhaltlicher Ähnlichkeit, finden Werkstoffnamen, Herstellungsverfahren, Normen, Messgrößen, Mathematische Formeln, chemische Reaktionsgleichungen und was es an technischen Details in Dokumenten mehr gibt. Eigentlich lässt sich unser Markt also wie folgt beschreiben: Kunden dabei zu helfen, aus vorhandenen Produkten neue zu machen, oder überhaupt ein Produkt für einen Markt zu entwickeln.

Eigentlich.

Aber warum sollten wir Ihnen nicht ebenso dabei helfen, neue Märkte für das zu finden, was Sie an eigenen Fähigkeiten, Kenntnisse, vorhandener Ausstattung oder Produkten bereits haben? Wir können Ihnen Ihre potentiellen Märkte zeigen; entweder in ihrer Gesamtheit, oder angepasst für ihr Geschäftsmodell.

Um zu verstehen, wie das Verfahren funktioniert, haben wir ein Beispiel gerechnet (Edelstahl schweißen, willkürlich herausgegriffen), das wir Ihnen in einer Videopräsentation gerne erläutern (kostenfrei und unverbindlich; wir haben einen eigenen Server mit eigener Video-Konferenz-Software, Server Standort Deutschland. Was vertraulich gesprochen wird, bleibt vertraulich). An dieser Stelle sei nur soviel verraten. Wir lesen maschinell Schutzrechtsdokumente und tragen zusammen, in welchem Dokument wann im Zusammenhang mit welchem Bauteil über den Einsatz von Edelstahl schweißen berichtet wird.

Die Auswertung, aus der Sie alle potentiellen Anwendungen ablesen können, ist leicht verständlich, und hilft, über den eigenen Tellerrand hinaus zu sehen (hätten Sie gedacht, dass der Bau von Rückhaltebecken aus Edelstahl ähnliche Kompetenzen und Kenntnisse benötigt wie der Bau von Containern?).

Interessiert? Würde uns sehr freuen. Lassen sie uns einfach einen unverbindlichen Gesprächstermin mittels Videokonferenz vereinbaren.

Übrigens.

Natürlich müssen Sie nicht zwangsläufig freie Kapazitäten haben, um Nutzen aus einer solchen Analyse zu ziehen. Das Verfahren ist ebenso geeignet, um als Nachfolger eine Neuausrichtung zu planen, oder einfach eine Markterweiterung im klassischen Sinn.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!